Sprache:

Standorte der Kanzlei:

News und Service:

Einreisesperre und nachträgliches Befristungsverfahren

Ausgangssituation und Problemstellungen

  • Gegen Sie oder einen nahen Familienangehörigen bzw. Verlobten oder Ehepartner wurde ein Ausweisungsbescheid erlassen?
  • Sie oder ein naher Familienangehöriger (Verlobter, Ehepartner) wurden abgeschoben oder haben nach behördlicher Aufforderung freiwillig das Bundesgebiet verlassen und möchten wieder nach Deutschland zurückkehren?
  • Sie möchten die Löschung oder nachträgliche Befristung des bestehenden Einreise- und Aufenthaltsverbots für das Bundesgebiet erreichen?

Sofort-Hilfe

Fragen Sie uns in Skype!

Chat with me

Ablauf und Betreuung

  • Erstberatung mit Absprache des weiteren Vorgehens gegenüber der Ausländerbehörde
  • Zunächst außergerichtliches Vorgehen mit geringen Kosten möglich
  • Anforderung der Akten bei der Ausländerbehörde zur vollumfänglichen Überprüfung der rechtlichen Ausgangsituation 
  • Einhaltung von wichtigen Ausschluss- bzw. Verfallsfristen
  • Kommt kein außergerichtliches Ergebnis zustande, gegebenenfalls Verfahren vor dem Verwaltungsgericht

    Ziele und Erfolgsaussichten

    • Aufhebung des Ausweisungsbescheid
    • außergerichtliche Einigung mit der Ausländerbehörde über Löschung der Einreisesperre oder deren zeitnahe Befristung
    • Sofern keine außergerichtliche Einigung möglich: Klage gegen den Ausweisungsbescheid oder die Ablehnung der Befristung vor dem Verwaltungsgericht

    Zeitlicher Aufwand und Verfahrensdauer

    • Beratung jederzeit und kurzfristig möglich
    • Detaillierte Beratung, auch in Form eines schriftlichen Gutachtens, nach Absprache
    • Die Dauer des außergerichtlichen Vorgehens ist maßgeblich von der Mitarbeit der Beteiligten abhängig
    • Dauer des Klageverfahrens wird maßgeblich durch die Verwaltungsgerichte vorgegeben

    Kosten und Gebühren

    • Erstberatung für Verbraucher maximal für Euro 190,00 zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer möglich
    • Kosten der weitergehenden, auch schriftlichen Beratung und Vertretung je nach Umfang, Schwierigkeitsgrad und Bedeutung für den Mandanten
    • Gerichtliche Vertretung: Abrechnung nach Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) oder pauschale Honorarvereinbarung mit frühzeitiger Einschätzung des zu erwartenden Kostenrisikos

    Ansprechpartner in Sachen Aufenthaltsrecht und Ausländerrecht