Sprache:

Standorte der Kanzlei:

News und Service:

Untersuchungshaft

Ausgangssituation und Problemstellungen

  • Wurden Sie polizeilich festgenommen?
  • Sollen Sie dem Haftrichter vorgeführt werden?
  • Wurde ein Haftbefehl gegen Sie erlassen?
  • Soll die Untersuchungshaft mittels eines Haftprüfungstermins aufgehoben werden?

Sofort-Hilfe

Fragen Sie uns in Skype!

Chat with me

Ablauf und Betreuung

  • Erst-Beratung gegebenenfalls im Rahmen eines Haftbesuchs mit Absprache des weiteren Verhaltens Ihrer Person
  • Akteneinsicht (ist nur durch den Rechtsanwalt möglich! Sie selbst haben nach aktueller Rechtslage kein Recht zur Akteneinsicht!)
  • Eingehende Beratungsphase nach Akteneinsicht mit Festlegung der Zielsetzungen
  • Beantragung eines Haftprüfungstermins zwecks Entscheidung über eine Haftentlassung

Ziele und Erfolgsaussichten

  • Bestimmung der Verteidigungsstrategie
  • Haftentlassung bei fehlendem dringendem Tatverdacht bzw. fehlendem Haftgrund (z.B. Flucht- oder Verdunkelungsgefahr)
  • Außer Vollzug Setzen des Haftbefehls, z.B. bei Fluchtgefahr mittels Stellen einer Kaution
  • In der Regel Beendigung der Untersuchungshaft nach sechs Monaten

Zeitlicher Aufwand und Verfahrensdauer

  • Haftbesuche kurzfristig möglich
  • Gewährung von Akteneinsicht grundsätzlich binnen weniger Tage
  • Ein beim Ermittlungsrichter beantragter Haftprüfungstermin muss binnen zwei Wochen stattfinden

Kosten und Gebühren

  • RVG oder Honorarvereinbarung über den Sätzen des RVG, insbesondere in Fällen, deren Umfang, Schwierigkeitsgrad und Bedeutung für den Betroffenen einen aufwändigeren Einsatz des RA erfordern

Ansprechpartner in Sachen Strafrecht